Koffeintabletten

Koffeintabletten eignen sich hervorragend um sich vorübergehend wach zu halten. Es gibt zahlreiche verschiedene Arten dieser Tabletten. Angewendet werden diese Tabletten vor allem um kurzzeitig Ermüdungserscheinungen zu beseitigen. Länger anhaltende Müdigkeit sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen und durch ausreichend Schlaf beseitigen.
Ständig anhaltende Müdigkeit kann allerdings auch andere Ursachen haben. Um das abzuklären sollte auf alle Fälle ein Arzt zu Rate gezogen werden.


 

  Wenn Sie ein Medikament oder Arzneimittel online bestellen wollen,
so geben Sie dies bitte in die folgende Suchmaske ein:

Bevor man Koffeintabletten konsumiert ist es angebracht den Beipackzettel zu lesen. Hier wird auf eventuelle Nebenwirkungen hingewiesen, außerdem sind schriftliche Warnhinweise aufgeführt.
Vor allem Personen, die überempfindlich gegen Koffein reagieren, sollten von einer Einnahme absehen. Patienten mit Herzrythmusstörungen sollten nur nach ärztlicher Empfehlung diese Arznei einnehmen.
Vor allem von längerem Gebrauch wird gewarnt, Schwangere sollten die angegebenen Dosierungen auf keinen Fall überschreiten.
Koffeintabletten beeinträchtigen bei vorschriftsmäßigen Gebrauch weder die Verkehrstüchtigkeit noch die Fähigkeit Maschinen zu bedienen.

Vor gleichzeitiger Einnahme von Koffein und Alkohol ist abzuraten.
Personen die regelmäßig andere Medikamente konsumieren sollten auf alle den Arzt oder Apotheker informieren. Vor allem Beruhigungsmitteln wirkt Koffein entgegen, das kann zu verstärkter Herzfrequenz führen. Gleichzeitige Einnahme von Koffein und Paracetamol sorgt für eine verstärkte Wirkung des Schmerzmittels.

Anwendung und Art der Einnahme

Koffeintabletten immer genau nach der Anweisung des Apothekers einnehmen. Am besten einzunehmen mit Wasser oder Tee. In der Regel 1 Tablette, kann bei Bedarf nach 24 Stunden wiederholt werden. Auf keinen Fall mehr als 2 Tabletten innerhalb von 24 Stunden einnehmen. Eine vergessene Dosis sollte nie durch die Einnahme der doppelten Menge ausgeglichen werden. Bei Einnahme von Koffeintabletten sollte auf koffeinhaltige Getränke bestmöglich verzichtet werden.

Vorsicht ist für Patienten geboten, die an Erkrankungen des Nervensystems leiden. Bereits wenige Tabletten können zu innerer Unruhe, Schlaflosigkeit und Reizbarkeit führen. Bei einer Dosierung über 200 mg können Kopfschmerzen sowie Muskelzittern auftreten. Bei sofortigem Absetzen nach längerer Einnahme höherer Dosen können Kopfschmerzen, Müdigkeit, Muskelschmerzen, Nervosität und vegetative Störungen auftreten. Personen mit empfindlichem Magen sollten vor der Einnahme ebenfalls einen Arzt befragen. In seltenen Fällen kann es auch zu allergischen Reaktionen führen.
Egal welche Nebenwirkungen auftreten, diese sollten auf alle Fälle einem Arzt mitgeteilt werden. Koffeintabletten sind bei normaler Zimmertemperatur und vor Feuchtigkeit geschützt aufzubewahren.

Fazit:

Koffeintabletten sind kein Wundermittel und können Ermüdungserscheinungen nur kurzfristig beseitigen. Längere übermäßige Einnahme dieser Tabletten bewirkt das Gegenteil, die Wirkung lässt nach bzw. der Effekt bleibt ganz aus.